Der touristische Vertriebsklimaindex Dezember 2018

Der touristische Vertriebsklimaindex Dezember 2018

17.12.2018

blog

Nach der langanhaltend positiven Buchungssituation und dem damit einhergehenden Höhenflug im Laufe dieses Jahres wird die Nachfrage in den Reisebüros kurz vor dem Weihnachtsfest ruhiger und der Vertriebsklimaindex 2018 schließt mit leicht gedämpfter Stimmung. Sowohl bei der Einschätzung der aktuellen Situation als auch der Erwartungen für die kommenden Monate zeigte sich die Stimmung unter den befragten Reisebüros verhaltener als noch in den sehr optimistischen Monaten zuvor.

Einblick in die aktuelle Lage durch Vertriebsklimaindex

Nachdem die Lage im November durch die teilnehmenden Büros im Vertriebsklimaindex noch weitestgehend positiv bewertet wurde, schätzen im Dezember nur noch 38,4% der Reisebüros – und damit 13,6% weniger als im Vormonat – ihre aktuelle Lage im Reisevertrieb als gut ein. Stattdessen bewertet die wachsende Mehrheit der Teilnehmer die aktuelle Lage als befriedigend (50%). 11,6%, und damit 5,3% mehr als im Vormonat, schätzen ihre aktuelle Lage im Reisevertrieb als schlecht ein.

Ebenso sind nur noch 31,3% der Reisebüros (Vormonat: 40,9%) der Ansicht, dass der Verkauf von Reiseleistungen in den letzten Monaten im Vergleich zum Vorjahr gestiegen ist. 30,4% der Teilnehmer geben sogar an, dass der Verkauf von Reiseleistungen im Vergleich zum Vorjahr gesunken ist. Insgesamt bestätigt sich die zurückhaltende Einschätzung, die sich im Vormonat im Hinblick auf die Erwartungen an die kommenden 6 Monate zeigte.

Zukünftige Entwicklung

Zum Jahreswechsel erwartet weiterhin eine wachsende Mehrheit der Teilnehmer (61,5%) eine gleichbleibende Nachfrage nach Reiseleistungen in den kommenden 6 Monaten. 25,7% der Reisebüros (31% im Vormonat) gehen von einer steigenden Nachfrage aus. 12,8% erwarten hingegen eine sinkende Nachfrage nach Reiseleistungen.

Im Hinblick auf die Ertragslage geben 20,9% der Reisebüros und damit 1,1% mehr als noch im Vormonat an, dass diese sich in den nächsten 6 Monaten verbessern wird. Auf der anderen Seite geht jedoch auch ein steigender Anteil der Reisebüros (25,5%), von einer Verschlechterung der Ertragslage aus. Die Mehrheit der Teilnehmer (53,6%) erwartet weiterhin keine Veränderung in den nächsten 6 Monaten.

Nach den sehr positiven Werten im Laufe dieses Jahres fällt der Vertriebsklimaindex damit zum ersten Mal in 2018 deutlich unter das Niveau des Vorjahres. In Gänze betrachtet ist die Bilanz des Vertriebsklimaindexes für das Jahr 2018 dennoch sehr positiv.

Im Dezember gaben 112 Reisebüros (127 Stichprobe Vormonat) ihre Bewertung ab.

Download PDF

Print Friendly, PDF & Email
> Zurück