Der touristische Vertriebsklimaindex Januar 2019

Der touristische Vertriebsklimaindex Januar 2019

31.01.2019

blog

Nachdem das Jahr 2018 eine insgesamt sehr positive Bilanz im Touristischen Vertriebsklimaindex aufweist, startet der Vertrieb mit verhaltener Stimmung in das Jahr 2019. Dennoch betrachtet ein leicht ansteigender Anteil der Reisebüros die aktuelle Buchungssituation als gut und auch im Hinblick auf die zukünftige Ertragslage zeigt sich Optimismus.

Aktuelle Lage
Auch im neuen Jahr gibt die Mehrheit der teilnehmenden Reisebüros (48,3%) an, dass die aktuelle Lage beim Vertrieb von Reiseleistungen befriedigend ist. Mit 39% (Vormonat 38,4%) bewertet ein leicht ansteigender Anteil die aktuelle Lage sogar als gut. Demgegenüber steht, dass die Zahl der Reisebüros, die die Lage im Januar 2019 als schlecht bewerten, ebenfalls um 0,9% angestiegen ist.
Im Hinblick auf den Verkauf von Reiseleistungen in den letzten 2-3 Monaten geben nur noch 25,0% anstelle der 31,3% im Vormonat an, dass dieser im Vergleich zum Vorjahr gestiegen ist. Stattdessen sehen 31,7% (Vormonat 30,4%) der Reisebüros eine sinkenden Tendenz im Vergleich zum Vorjahr. Darin spiegeln sich deutlich die zurückgehende Buchungskurve im November und Dezember sowie der starke Jahresbeginn des letzten Jahres.

Zukünftige Situation
Ebenso äußern sich die Reisebüros zum Thema der zukünftigen Nachfrage im Vergleich zum Vorjahr skeptisch. Zwar geben weiterhin 59,7% der Reisebüros an, dass sich die Nachfrage nach Reiseleistungen in den kommenden 6 Monaten im Vergleich zum Vorjahr nicht verändern wird. Jedoch gehen 17,6%, und damit 4,8% mehr als noch im Vormonat, von einer sinkenden Nachfrage aus. 22,7% (25% Vormonat) bleiben optimistisch und rechnen mit einer steigenden Nachfrage im Vergleich zum Vorjahr.
Im Hinblick auf die künftige Ertragssituation zeigen sich die Reisebüros hingegen optimistisch. So rechnen 24,2%, und damit 3,3% mehr als noch im Vormonat, mit einer sich verbessernden Ertragslage in den nächsten 6 Monaten. Im Einklang damit, zeigt die Zahl der Reisebüros, die von einer sich verschlechternden Ertragslage ausgehen eine leicht sinkende Tendenz.

Insgesamt verdeutlicht der erste Vertriebsklimaindex im Jahr 2019 die Skepsis der Reisebüros, ob an die guten Werte des Jahres 2018 angeknüpft werden kann. Jedoch zeigt sich auch, dass ein Großteil der Reisebüros dennoch optimistisch in die Zukunft blickt.

Im Januar gaben 120 Reisebüros (112 Stichprobe Vormonat) ihre Bewertung ab.

Print Friendly, PDF & Email
> Zurück