So müssen sich Reiseveranstalter wandeln – fvw Kongress 2021 – Dr. Markus Heller

So müssen sich Reiseveranstalter wandeln – fvw Kongress 2021 – Dr. Markus Heller

06.09.2021

blog

Innovation ist gerade jetzt für Reiseveranstalter notwendiger denn je, ist das Credo von Markus Heller und seinem Team von der Management Beratung Dr. Fried & Partner. Beim fvw|TravelTalk Kongress richtet Dr. Fried & Partner seine Empfehlungen an die Reisveranstalter, die Transformation entschlossen weiter voranzutreiben.

Als Grundlage des Vortrags haben wir 15 Top-ManagerInnen von Veranstaltern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz befragt und daraus ein Whitepaper zu den Transformationsfeldern Prozesse, Produkt, Preise, Kunden/ Vertrieb/ Marketing und Mitarbeiter geschrieben.

Die Krise hat die Digitalisierung der Arbeitsorganisation und der Prozesse vorangetrieben, aber auch neue Prioritäten gesetzt, machte Markus Heller bei seinem Vortrag deutlich. Beispielsweise beim Thema Agilität litten Fortschritte darunter, dass die Zahl der Arbeitsstunden zurückgefahren wurde.

Auch das strategisch wichtige Feld der Margenverbesserung blieb weitgehend von Reiseveranstaltern unbearbeitet, weil es in der Krise schlicht an Nachfrage fehlte. Auf der anderen Seiten rückten Themen wie das Arbeiten von zu Hause in den Vordergrund und forderten zu Prozessanpassungen heraus.

Optimierung von Kundenzugang und Vertrieb

Jetzt ist es aber wieder an der Zeit, sich Themen zu widmen, die den Erfolg des eignen Unternehmens, aber auch der Branche sichern. Dr. Fried & Partner zählt dazu die Optimierung von Kundenzugang und Vertrieb, etwa durch eine breitere Ansprache per Omnichannel und insgesamt eine bessere Steuerung des Vertriebs, um Marge und Betriebsergebnis zu steigern.

Gerade beim Thema Omnichannel gibt es noch “Luft nach oben”. Da stehen noch immer “massive strukturelle Herausforderungen” an, etwa bei der Technik, aber auch beim Thema Datenschutz.

Bereitschaft zu Veränderungen fehlt oft

In den Köpfen der Protagonisten auf Vertriebs- wie Veranstalter-Seite fehlt es häufig an der Bereitschaft, Veränderungen anzunehmen, etwa Schritte in Richtung zu mehr Kollaboration und Kooperation zu gehen. “Wer hat den Kunden?” Dies sei nicht mehr die entscheidende Frage. Es entwickelt sich immer mehr in Richtung: “Wie kann gemeinsam das beste Beratungs-, Buchungs- und Urlaubserlebnis für die Kunden erreicht werden?”

Ein weiteres noch einzuwirkendes Feld sehen Dr. Heller und sein Team im Revenue Management der Veranstalter. Jeder fischt derzeit noch im eigenen “Daten-Pool”, entscheidend sei aber, sich dem “Daten-Lake” zuzuwenden. Dies bedeutet, die eigene Datenbasis um Drittquellen zu erweitern. Daraus ergeben sich auch neue Chancen, endlich höhere Margen in der Branche zu erzielen.

Besonders groß ist die Problematik in der Touristik das monetäre Ergebnis zu steigern. Denn der Preisdruck wird nicht nachlassen, wie nahezu alle in der Studie befragten Top-Manager bestätigten.

Das Whitepaper “Analyse des Transformationsprozesses der Reiseveranstalter-Branche” gibt es kostenlos entweder in deutscher oder englischer Fassung unter diesem Link: https://www.fried-partner.de/downloads/.

Print Friendly, PDF & Email
> Zurück