Der touristische Vertriebsklima-Index Oktober 2021

blog

Der touristische Vertriebsklima-Index Oktober 2021

19.10.2021

Während der September bereits eine positive Grundstimmung und Tendenz zeigte, kann die Stimmung im Reisevertrieb im Oktober nun als sehr positiv eingeordnet werden. Herbstferien, Buchungsfreudigkeit, stetig wegfallende Reisebeschränkungen und eine vergleichsweise stabile Corona-Situation scheinen sich positiv auf die Stimmung auszuwirken. Die Einschätzung der aktuellen Lage erreicht sogar den besten Wert seit Beginn der Corona-Pandemie und war zuletzt im Februar 2020 auf einem ähnlich hohen Niveau. Ebenso zeigen sich die Erwartungen an die Zukunft sehr optimistisch.

Aktuelle Lage

Während die aktuelle Lage im Jahr 2021 bisher größtenteils kritisch bewertet wurde, wird diese im Oktober nun als wesentlich besser eingestuft.

So bewerten 12,4% der Teilnehmenden die aktuelle Lage als gut; immerhin 53,1% der Reisebüros schätzen die derzeitige Situation als befriedigend ein. Nach wie vor 34,5% der Befragten geben an, dass die aktuelle Lage beim Vertrieb von Reiseleistungen schlecht sei. Im Vormonat hat jedoch noch über die Hälfte der Befragten diese Ansicht vertreten. Das erste Mal seit Langem bewerten die Reisebüros somit die aktuelle Lage überwiegend als befriedigend und nicht als schlecht.

Im Hinblick auf den Verkauf von Reiseleistungen in den letzten 2-3 Monaten im Vergleich zum Vorjahr gibt mit ca. 74% die Mehrheit an, dass dieser gestiegen ist (Vormonat: 48,6%). Etwa 20% bewerten den Verkauf im Vergleich zum Vorjahr als unverändert. Lediglich 6,2% der Teilnehmenden geben an, dass der Verkauf von Reiseleistungen in den letzten 2-3 Monaten im Vergleich zum Vorjahr gesunken ist (Vormonat: 19,6%).

Insgesamt hat sich die Stimmung in Bezug auf die aktuelle Lage im Oktober 2021 nicht nur den besten Werten des Jahres aus Juni und Juli angenähert, sondern diese sogar übertroffen.

Zukünftige Lage

Seit Beginn der Corona-Krise hoffen die Reisebüros vor allem auf die Zukunft. Auch im Oktober 2021 sind die Erwartungen der Reisebüros an die Zukunft extrem positiv ausgefallen und erreichen den zweithöchsten Wert seit Beginn der Erhebung des touristischen Vertriebsklima-Index. Die Erwartungen waren nur im Juni 2021 noch höher.

So gehen ca. 58% der teilnehmenden Reisebüros davon aus, dass die Nachfrage nach Reiseleistungen in den nächsten 6 Monaten im Vergleich zum Vorjahr steigen wird. Im Vormonat haben etwa 35% mit einer steigenden Nachfrage gerechnet. 34,5% der Befragten erwarten, dass sich die Nachfrage in den nächsten 6 Monaten im Vergleich zum Vorjahr nicht verändern wird (Vormonat: 44,9%). Nur noch 7,1% der Reisebüros rechnen mit einer sinkenden Nachfrage. Im September haben noch ca. 19% mit einer sinkenden Nachfrage gerechnet.

Im Hinblick auf die Ertragssituation in den nächsten 6 Monaten erwarten 46% eine Verbesserung. Dass sich die Ertragssituation nicht verändern wird, glauben 40,7% der teilnehmenden Reisebüros und lediglich 13,3% schätzen, dass sich die Situation verschlechtern wird. Im Vormonat haben noch 31,8% mit einer Verschlechterung gerechnet.

Im Oktober 2021 herrscht vielfach Optimismus und es wird für die nächsten 6 Monate sowohl eine bessere Ertragssituation als auch eine höhere Nachfrage erwartet.

Zusammenfassung

Insgesamt blickt die Branche im Oktober 2021 positiv in die Zukunft. Vor allem im Hinblick auf die Nachfrage in den nächsten 6 Monaten herrscht Optimismus und auch für die künftige Ertragssituation werden vielfach Verbesserungen erwartet. Doch nicht nur der Blick in die Zukunft ist positiv – auch die Einschätzung der aktuellen Lage erreicht den besten Wert seit Beginn der Corona-Pandemie.

Im Oktober nahmen 113 Reisebüros an der Befragung teil.

Print Friendly, PDF & Email
> Zurück