BMWi veröffentlicht das unter der Leitung von Dr. Fried & Partner erarbeitete „Corona-Papier“ im Rahmen des Projektes zur Nationalen Tourismusstrategie

BMWi veröffentlicht das unter der Leitung von Dr. Fried & Partner erarbeitete „Corona-Papier“ im Rahmen des Projektes zur Nationalen Tourismusstrategie

01.03.2021

blog

Im April 2019 wurden seitens der Bundesregierung Eckpunkte für eine nationale Tourismusstrategie beschlossen und daraufhin ein entsprechendes Projekt zur Entwicklung von Vorschlägen für einen Aktionsplan durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unter der Federführung des Parlamentarischen Staatssekretärs und Tourismusbeauftragten der Bundesregierung, Thomas Bareiß MdB, auf den Weg gebracht.

Im Zuge dessen wurde im Oktober 2019 ein Konsortium von Beratern und Kommunikationsspezialisten unter der Leitung von Dr. Fried & Partner mit diesem Projekt betraut. Ziel war es, unter Einbeziehung der Fachöffentlichkeit einen Katalog von Handlungsempfehlungen für die Bundesregierung zu erarbeiten, die mittel- und langfristig eine erfolgreiche Tourismuspolitik der Bundesrepublik Deutschland sicherstellen.

COVID-19 verändert Ausgangslage grundlegend

Da mit Ausbruch von Covid-19 in Deutschland im Frühjahr 2020 schnell klar war, dass der Tourismus hart und langfristig betroffen sein und sich das Umfeld für die Tourismuswirtschaft grundlegend verändern würde, hat das BMWi unseren Auftrag erweitert und um die Berücksichtigung der Effekte der aktuellen COVID-19-Krise gebeten. Dabei sollten vor allem auch die Anliegen der Branche im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie ermittelt, bewertet und eingebracht werden.

Das Ergebnis dieses erweiterten Konsultations- und Gutachterprozesses liegt nun in Form des Dokuments „Bausteine zur Regeneration der deutschen Tourismuswirtschaft” vor, welches seitens des BMWi veröffentlicht wurde. Dieses “Corona-Papier” wurde im Zeitraum August bis Oktober 2020 erarbeitet und stellt eine Momentaufnahme dar. Es spiegelt die Erwartungen verschiedener Teile der Tourismuswirtschaft in der Corona-Pandemie wider, ordnet sie ein und leitet daraus konkrete Handlungsempfehlungen ab.

Das BMWi hat den Arbeitsprozess begleitet und konnte somit bereits in den vergangenen Monaten mithilfe dieses Arbeitsprozesses Ideen, Argumente und Vorschläge für Maßnahmen in die Arbeiten an den verschiedenen Hilfsprogrammen der Bundesregierung einfließen lassen.

“Corona-Papier” zeigt Maßnahmen zur Wiederbelebung der Tourismuswirtschaft auf

Die festgehaltenen Empfehlungen zielen auf eine zügige Wiederbelebung des Tourismus während beziehungsweise nach der COVID-19-Krise und stellen hierfür aus gutachterlicher Sicht das Gesamtportfolio an erfolgversprechenden Möglichkeiten dar. Der Politik obliegt es dabei, entsprechend den sich weiterhin zu erwartenden Veränderungen in der Krise, die Maßnahmen gegeneinander abzuwägen und zu priorisieren.

Das Gesamtprojekt „Vorschläge für einen Aktionsplan der Bundesregierung mit Handlungsempfehlungen in Umsetzung der vom Bundeskabinett beschlossenen programmatischen Eckpunkte für eine nationale Tourismusstrategie“ befindet sich aktuell im Abschluss.

Wir bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen und stehen dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie sowie der gesamten Reisebranche auch weiterhin im Rahmen eines Corona-Recovery tatkräftig zur Seite.

Print Friendly, PDF & Email
> Zurück